Katrin Schlote-Korthals empfiehlt:

Christoph Poschenrieder, Kind ohne Namen.

Xenia kommt aus der Stadt in ihr Heimatdorf zurück. Sie ist schwanger, aber das soll niemand wissen. Ihre Mutter, die Bürgermeisterin will ein Willkommensfest für die Geflüchteten organisieren, die das Dorf nach Geheiß des geheimnisvollen Burgherrn aufnehmen soll. Aber die Einwohner sind misstrauisch und zeigen das auch sehr offen. Da lässt sich die Bürgermeisterin auf einen verhängnisvollen Handel mit dem Burgherrn ein.

Der Roman ist eine Art moderne Sage und verbindet geschickt märchenhafte Elemente mit der realistischen Schilderung der allgegenwärtigen Angst vor Fremden und der schnoddrigen Art seiner Heldin, die versucht, sich im Leben zurechtzufinden. Und eine Liebesgeschichte gibt es auch.

 

Poschenrieder, Christoph
Diogenes Verlag AG
ISBN/EAN: 9783257070002
22,00 €
Kategorie:
Romane