Katrin Schlote-Korthals empfiehlt:

Thomas Hürlimann, Heimkehr. „Ich erzähle eine einfache, uralte Geschichte vom verlorenen Sohn, der heimkehrt zum verlorenen Vater“ schreibt der Autor über seinen Roman. Aber einfach ist in diesem Schelmenroman nichts.

Heinrich Übel, der Sohn eines Schweizer Gummifabrikanten gleichen Namens und laut seinem Vater der „Abfall, der weit vom Stamm fliegt“, landet  nach einem Autounfall auf glatter Straße vor dem Werk seines Vaters, schwer verletzt und mit unklaren Erinnerungen an eine Wodkaflasche  und einen Weihnachtsmannmantel in einem alten Hotel in Sizilien. Er hat keine Ahnung, wie er dort hingekommen ist und warum ihn die Leute  alle mit größter Ehrerbietung behandeln.

Seine Suche nach Erklärungen führt  ihn von dort in die DDR, nach Afrika und wieder in die Schweiz. Er verliebt sich in eine wie Venus aus dem Meer steigende Sozialistin, der Pate in Sizilien nimmt ihn unter seine Fittiche, und es gibt einen Kater, der eine wichtige Rolle spielt und bezeichnenderweise Dada heißt.

Heinrich Übel erlebt also eine märchenhafte Odyssee mit vielen grotesken Episoden und eine spannende, aber auch melancholische Suche nach der eigenen Biographie.

Hürlimann, Thomas
Fischer, S. Verlag GmbH
ISBN/EAN: 9783100315571
25,00 €
Kategorie:
Romane