0

Nina Schweikert empfiehlt:

Christoph Peters, Tage in Tokio. Es hat mich sehr verblüfft, als ich erfahren habe, dass der Autor Christoph Peters in „Tage in Tokio“ seine erste Reise nach Japan beschreibt, die er erst nach 35 Jahren intensiver Beschäftigung mit dem Land gewagt hat. 
In seinem früheren Roman „Herr Yamashiro bevorzugt Kartoffeln“ schreibt er so detailreich und begeistert über japanische Keramik, Teezeremonien und auch über Land und Leute, dass ich annahm er kennt das Land aus eigenen Erfahrungen. Tatsächlich war er aber nie selbst dort. 
Umso spannender ist dieser literarische und auch philosophische Reisebericht, in dem Peters die Realität mit seiner Phantasie vergleicht, alles genau betrachtet und durchaus auch die ein oder andere Enttäuschung erlebt. Letztendlich ist das Buch aber eine Liebeserklärung an das Land, das ihn schon so viele Jahre fasziniert.

Einband: gebundenes Buch
EAN: 9783630876634
16,00 €inkl. MwSt.

Sofort lieferbar

In den Warenkorb
Kategorie: Romane