Buchtipps - Romane

Zwei junge Melker, Walter und Fiete werden im letzten Kriegsjahr von Schleswig Holstein aus, wo sie auf einem großen Hof arbeiten, zur SS eingezogen und nach Ungarn beordert. Walter als Versorgungsfahrer und Fiete an die Front. Der Leser wird in die Schrecknisse und traumatischen Erlebnisse der beiden Freunde einbezogen und kann sich diesem…
Als Millie Bird nach dem Tod ihres Hundes damit beginnt Buch zu führen über alle toten Dinge, die sie findet, rechnet sie natürlich nicht damit, dass ihr Vater schon bald dazu gehören wird. Und dass ihre Mutter sie daraufhin alleine lässt, kommt auch unvorbereitet. Doch dann trifft Millie Karl den Tasttipper, und Agatha Pantha, zwei alte Menschen…
In seinem Roman, der jetzt als Taschenbuch erhältlich ist, unterhält uns Steinfest auf die gewohnte skurrile Weise und mit einer märchenhaft anmutenden Handlung, in der ein Wal, ein Flugzeugunglück in Taiwan, das Mineralbad Berg, eine Sprache, die kein Dolmetscher versteht  und die Berge bei Innsbruck eine Rolle…
Ein Buch darüber, was geschehen kann, wenn man zwei Dinge oder zwei Menschen zusammenbringt, die vorher nicht zusammen waren, und was geschehen kann, wenn man sie wieder auseinanderreißt. Barnes beschreibt radikal selbstkritisch die Trauer nach dem Tod seiner Frau. 
Der früher gefeierte jetzt aber erfolglose Schriftsteller Hermann M. bekommt Post von einem Unbekannten,  bedrohliche Post. Seinen größten Erfolg hatte er mit einem Roman, der auf einer wahren Begebenheit beruhte. Ein Lehrer, der mit einer Schülerin ein Verhältnis hatte, verschwand spurlos. Wurde er ermordet? Wie sind die Schülerin und ihr…
Mit einem Experiment will die Künstlerin Harriet die herrschenden Vorurteile in der Kunstwelt belegen. Sie stellt eigene Werke unter den Namen von drei anderen Künstler aus. Am Ende scheitert sie. Ein komplexer Roman einer intelligenten Autorin mit sehr buntem Personal und vielfältigen Themen: aktuelle Kunstströmungen, Genderdiskussion,…
Der Roman beginnt mit einem Überfall auf eine Reisegruppe, die sich auf einer Kreuzfahrt in Costa Rica befindet, und einen Abstecher per Bus in ein kleines Touristendorf macht. Der Zwischenfall endet mit einem Toten. Sten, Carolee und ihr Sohn Adam, ein schräger Typ mit psychischen Problemen und dessen Geliebte Sara, bilden das Personal des…
In „Mein Leutnant“ zeigt uns der russische Schriftsteller Daniil Granin den Krieg so, wie wir ihn noch nicht gesehen haben. Zwei Sichtweisen treffen im Roman aufeinander – die eines Leutnants, eines unerfahrenen jungen Mannes, der sich 1941 freiwillig zur Armee meldete und  "in den Fleischwolf des Krieges geworfen wurde", und die des heute 96…
Ein Sechzehnjähriger schildert den „letzten Sommer des Sozialismus“ in Dresden. Er erzählt von Freunden, Mädchen, Kumpeln, Gegnern, von Kommunisten aller Art, Punks, rechten Glatzköpfen und Christen, von dieser erstaunlich bunten Spät-DDR-Gesellschaft in ihren Plattenbauten. Und er versucht, das große Durcheinander nach der Wende zu erfassen…
Die kleine Malka wandert 1913 mit ihrer jüdischen Familie von Russland nach New York aus. Das Leben dort ist hart und entbehrungsreich, aber eines Tages stößt sie im wahrsten Sinne des Wortes mit einem italienischen Eisverkäufer zusammen und ihr Leben ändert sich von Grund auf. Aus dem kleinen armen Einwandermädchen wird die große Lady der…

Seiten