Buchtipps - Romane

Johan Bargum, Nachsommer. Der Roman des in Finnland sehr bekannten Autors erzählt die Geschichte zweier ungleicher Brüder, die am Sterbebett der Mutter nach langen Jahren aufeinander treffen. Sofort brechen die Gegensätze wieder auf. Erzählt wird aus Sicht des älteren, stillen Olof, der zeit seines Lebens versucht hat, etwas von der Liebe…
Daniel Galera, So enden wir. Aurora, Antero, Emiliano und Andrei, genannt Duke, sind alte Freunde, die gemeinsam das Online-Magazin Orangotango herausgegeben, sich aber im Laufe der Zeit aus den Augen verloren haben. Doch jetzt ist Duke, der Beste von ihnen, tot, Opfer eines Raubüberfalls in Porto Alegre. Nach 15 Jahren kommen die Freunde auf…
Arno Geiger, Unter der Drachenwand. Dies ist das beste Buch, das ich seit langem gelesen habe! Es geht um das letzte Kriegsjahr 1944. Veit ist fünf Jahre an der Front gewesen und kommt verletzt und traumatisiert zum Genesungsurlaub in seinen österreichischen Heimatort zurück. Er muss sich mit mancherlei Ungemach auseinandersetzen, lernt aber…
Hermann Koch, Der Graben. Robert Walter ist Bürgermeister von Amsterdam; ein beliebter Politiker, der die Geburtstage seiner Angestellten kennt, und ein geschickter Rhetoriker, den auch die ausländischen Staatsgäste gerne besuchen und sich manches Geheimnis entlocken lassen. Privat sieht es allerdings anders aus. Hier ist er unsicher,…
Klaus Modick, Keyserlings Geheimnis. Wie in seinem letzten Buch (Konzert ohne Dichter) dreht sich auch dieser Roman um die Entstehung eines Gemäldes. Der Schriftsteller  Eduard von Keyserling verbringt den Sommer mit seinen Freunden Lovis Corinth, Max Halbe und deren Ehefrauen am Starnberger See. Corinth möchte ein „wahres“ Porträt des…
Jesper Stein, Aisha. Als ein ehemaliger Mitarbeiter des dänischen Geheimdienstes PET tot aufgefunden wird, kann es nur einen geben, der den Fall lösen kann: Axel Steen. Ein typischer Antiheld mit jeder Menge privater Probleme und seiner ganz eigenen Vorstellung, wie Verbrecher bestraft werden sollten. Steen feiert mit diesem Fall seine Rückkehr…
Minette Walters, Die letzte Stunde. Der Süden Englands im Jahr 1342: Die Pest hat Einzug ins Land gehalten und verbreitet Tod, Angst und Panik. Doch Lady Anne von Develish gelingt es sich und ihre Leibeigenen auf dem Anwesen in Sicherheit zu bringen. Hermetisch abgeriegelt von der Außenwelt versuchen die Bewohner von Develish sich gegen die…
Anthony McCarten, Jack. Jack Kerouac, der Autor des weltberühmten Romans „Unterwegs“, lebt zurückgezogen und schwer alkoholkrank in Florida. Eines Tages steht die junge Literaturstudentin Jan vor seiner Tür. Sie möchte eine Biographie über ihn schreiben. Das flott geschriebene Buch erzählt aus ihrer Perspektive vom Versuch dieser…
Wiglaf Droste, Kalte Duschen, warmer Regen. Neue Sammlung von Glossen, Polemiken, Betrachtungen zur gegenwärtigen deutschen Wirklichkeit. Böse, scharf, witzig, rührend. Man mag vielleicht dem Autor in seinen wütendsten Texten nicht immer ganz folgen, zum Nachdenken bringt er einen auch dort. Vorschlag: Als Brevier auf den Nachtisch legen…
Nina Lykke, Aufruhr in mittleren Jahren. Ingrid und Jan, ein Ehepaar um die 50 haben eigentlich alles: sichere Jobs – sie Lehrerin, er Beamter – ein Haus und zwei erwachsene Söhne, die noch zu Hause wohnen.  Und doch rebelliert Ingrid, als wäre sie in einer Art zweiten Pubertät, hält die Fassade nur mühsam aufrecht und Jan, lässt sich,…

Seiten