Buchtipps - Romane

Maman ist extravagant, trägt jeden Tag einen anderen Namen und versteht das Leben als ständiges Fest. Papa liegt ihr zu Füßen, erfüllt ihr jeden Wunsch und ihr Sohn, kaum dass er laufen kann, spielt das schöne Spiel mit. Eine glückliche und verrückte Familie. Leider hat alles ein trauriges, wenn auch versöhnliches Ende.  
„Der Sonnenschein begrüßte ihre Nacktheit, er befreite ihr Tun von der Verschwiegenheit, obwohl es zutiefst geheim war.“ Für das Dienstmädchen Jane ist dieser Märzsonntag im Jahr 1924 ein außerordentlicher Tag. Paul, der einzig verbliebene Sohn der Sheringhams, hat sie zu einem letzten Stelldichein ins elterliche Haus bestellt, denn er wird in...
oder: Eine Liebe in Zeiten des Krieges. Der Roman schildert die Beziehung zwischen Mary, verwöhnter Tochter aus gutem Hause, die den Krieg zunächst nur als Spiel betrachtet und  unbedingt  mitspielen will, und dem Restaurator Alistair, der sich aus Langeweile oder falsch verstandenem Pflichtgefühl freiwillig meldet und die ganze...
Alles beginnt mit dem Verschwinden von Annette Wetre, der Tochter einer Kommunalpolitikerin. Als auf dem hermetisch abgeriegelten Gelände einer christlichen Sekte auch noch fünf Männer ermordet werden, wird schnell klar, dass es sich nicht um einen Routinefall für Hauptkommissar Beier handeln kann, denn der Rest der Sekte ist spurlos verschwunden...
„Why whatever is, is right and why we still can improve it?“ heißt die mit einer Million dotierte Preisfrage, deretwegen der Tübinger Rhetorikprofessor Kraft sich in Stanford aufhält. Er braucht das Geld dringend, um seine Scheidung zu finanzieren, und ist überzeugt, den Preis zu gewinnen. Der Autor erzählt voller Ironie von den Irritationen...
Der neue Roman von Christoph Hein ist in seiner gut recherchierten Geschichtsfülle von den 1920iger Jahren bis ca. 2010, ein, meiner Meinung nach, gut gelungenes, spannendes Lesevergnügen. Ein junges Paar flieht vor den Schlägertrupps der Nazis in Berlin und emigriert nach Moskau. Dort versucht es mit seinem kleinen Sohn im Stalinismus zu...
Üppiger Roman über zwei baltische Brüder, die die gleiche Frau lieben und auf vielfältige Weise in die Geschehnisse des 20. Jahrhunderts verflochten sind. Der Leser erfährt, dass man sowohl für die Nazis als auch für den KGB, die CIA und den Mossad spionieren kann. Kraus erzählt die teilweise wirklich unerhörten Begebenheiten sehr kurzweilig...
Nach dem Tod seiner Eltern lebt der junge Hans zunächst in einem Internat, bis pünktlich zu seinem Schulabschluss, seine Tante auftaucht und ihn mit einem besonderen Auftrag als Studenten nach Cambridge lockt: Hans soll Mitglied in einem der renommierten Clubs werden und aufdecken, was sich hinter deren verschlossenen Türen abspielt. Doch schon...
Acht ungewöhnliche Meldungen über Tiere, die die Autorin über Jahre gesammelt hat, stehen den acht gehaltvollen Erzählungen voran. Diese Geschichten, die dagegen von Menschen erzählen, habe ich langsam und genüsslich gelesen, denn jede Einzelne steckt voller Feinheiten und ist es wert genau betrachtet zu werden.  
Ein kleiner Ausschnitt aus der New Yorker Mittelklassegesellschaft: Die Geschwister Plump, vier recht unterschiedlichen Typen in den Vierzigern mit je eigenen Vorstellungen vom rechten Leben, brauchen alle dringend Geld. Als sich herausstellt, dass die langerwartetet Erbschaft („Das Nest“) extrem geschrumpft ist, gibt es ernste Probleme....

Seiten