Nina Schweikert empfiehlt:

Jen Malone, Acht Städte, sechs Senioren, ein falscher Name und der Sommer meines Lebens. Aubrey, 16 Jahre, aus Cleveland, gerät in das Abenteuer ihres Lebens. Weil sie ihrer großen Schwester einen Gefallen schuldet, soll sie sich für sie ausgeben und in Europa eine Busreise für Senioren leiten. Reisen und fremde Länder sind allerdings überhaupt nicht ihr Ding, und außerdem ist sie noch nie länger als zwei Nächte von zu Hause weg gewesen. Und dann vergisst sie auf der Hinreise auch noch…

Nein, mehr wird nicht verraten. Wie Aubrey sich da durchwurstelt, eloquent und auf ihre spezielle witzige Art, ist sehr amüsant zu lesen.

Kategorie:
Jugendbuch