Katrin Schlote-Korthals empfiehlt:

Kirsten Boie, Vom Fuchs, der ein Reh sein wollte. Ein kleiner Fuchs, dessen Familie nach einem Waldbrand spurlos verschwunden ist, wird nach einigem Zögern von der Rehfamilie aufgenommen. Die anderen Tiere wollten ihn nicht, da ein „Fuchs immer ein Fuchs bleibt“. Blau-Auge, wie der Fuchs genannt wird, gibt sich redlich Mühe, ein Reh zu werden. Als jedoch eine kleine Maus und ein Reh-Bruder spurlos verschwinden, wird ihm die Schuld gegeben.

Boie erzählt  in Form einer Fabel, in der menschliche Verhaltensweisen von Tieren geschildert werden. Die Tiere versuchen, die Welt der „Zweifüssler“ zu verstehen, was die Geschichte witzig, spannend und manchmal auch ein bisschen traurig macht – genau die richtige Mischung für ein gelungenes Kinderbuch, in dem mehr Wert auf Ursachen als auf Urteile gelegt wird.

Boie, Kirsten
Verlag Friedrich Oetinger GmbH
ISBN/EAN: 9783789109539
16,00 € (inkl. MwSt.)
Kategorie:
Kinderbuch