Elke Reinsch empfiehlt:

Der neue Roman von Christoph Hein ist in seiner gut recherchierten Geschichtsfülle von den 1920iger Jahren bis ca. 2010, ein, meiner Meinung nach, gut gelungenes, spannendes Lesevergnügen.

Ein junges Paar flieht vor den Schlägertrupps der Nazis in Berlin und emigriert nach Moskau. Dort versucht es mit seinem kleinen Sohn im Stalinismus zu überleben.
Nachdem ich die Inhaltsangabe gelesen hatte, dachte ich, nicht schon wieder dieses Thema. Als ich die Lektüre begann, war ich mit großer Empathie bei den Personen der Handlung und war außerdem beeindruckt, wie es dem Autor gelingt, die Erzählstränge bis zuletzt zusammen zu halten.

Hein, Christoph
Suhrkamp
ISBN/EAN: 9783518425855
25,00 €
Kategorie:
Romane