Elke Reinsch empfiehlt:

Kent Haruf, Abendrot. In der fiktiven Stadt „Holt“ in Colorado spielen alle sechs Romane von Kent Haruf. Im vorliegenden Buch stehen zwei Brüder im Mittelpunkt, die McPherons. Es sind zwei herzensgute, etwas schrullige Farmer. Sie nehmen eine junge Frau auf, die, weil sie schwanger ist, zu Hause rausgeflogen ist. Es entsteht zwischen diesen drei Personen eine herzliche Freundschaft.
Die Menschen in Holt kennen sich alle mehr oder weniger. Da ist z.B. ein elfjähriger Junge, der sich um seinen kranken Großvater kümmert. Außerdem ein prekär lebendes Ehepaar, das sein Leben nicht auf die Reihe kriegt, aber nicht nachlässt, um etwas Normalität für seine Kinder zu kämpfen. Ein schwerer Unfall lässt die Einwohner der Kleinstadt noch einmal näher zusammenrücken. Haruf schafft es, ohne Kitsch, durch seine Sprache, die Beschreibung der herrlichen Natur und seinen menschenfreundlichen Blick auf die Bewohner seines kleinen Kosmos, eine dichte Atmosphäre zu schaffen.
Ich habe das Buch sehr gerne gelesen.

Haruf, Kent
Diogenes Verlag AG
ISBN/EAN: 9783257070453
24,00 € (inkl. MwSt.)