Katrin Schlote-Korthals empfiehlt:

Norman Ohler, Die Gleichung des Lebens.

Friedrich der Große braucht Land, um Ackerbau zu betreiben und Flüchtlinge, die dort Kartoffeln anbauen sollen, anzusiedeln. Er beschließt dafür, den Oderbruch trocken zu legen, was natürlich zur Revolte der dort ansässigen Fischer führt. Der geniale Mathematiker Leonard Euler soll nun an Ort und Stelle Berechnungen anstellen und die eigenwilligen Menschen aus dem Sumpfgebiet von dem Unternehmen überzeugen. Zunächst wird er aber mit einem rätselhaften Todesfall konfrontiert und erkrankt selbst schwer. 

Ein spannender historischer Kriminalroman, dessen Beschreibung der damaligen Machtverhältnisse, wirtschaftlichen Interessen und Intrigen, der Angst der Menschen vor Ruin und vor den fremden Flüchtlingen durchaus auch Parallelen zu unserer Gegenwart aufzeigt.

Ohler, Norman
Verlag Kiepenheuer & Witsch GmbH & Co KG
ISBN/EAN: 9783462049688
22,00 €
Kategorie:
Romane