Tanja Schreiber empfiehlt:

Laetitia Colombani, Das Haus der Frauen. Soléne ist eine erfolgreiche Pariser Anwältin, die durch den Suizid eines Mandanten plötzlich aus ihrem perfekten Leben gerissen wird. Es folgt eine abwärts laufenden Spirale aus Depression und Burn out und Soléne benötigt dringend eine neue, sinnvolle Aufgabe. So kommt Sie als „öffentliche Schreiberin“ ins Haus der Frauen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten scheint Soléne endlich ihren Platz im Leben gefunden zu haben.
Eingebettet in Solénes Geschichte erzählt Laetitia Colombani auch die berührende Geschichte verschiedener Bewohnerinnen, stellvertretend für viele Frauenschicksale weltweit, und vor allem die Geschichte Blanche Peyrons, der Gründerin des ersten Frauenhauses, die bis zum Ende gekämpft hat, um vom Schicksal gebeutelten Frauen einen Ort der Sicherheit bieten zu können.
Sachlich geschrieben,dadurch jedoch nicht weniger emotional und berührend.

Colombani, Laetitia
Fischer, S. Verlag GmbH
ISBN/EAN: 9783103900033
20,00 € (inkl. MwSt.)